Ihre 5 wichtigsten Begriffe

Homepagebeschreibung


suchbegriff1, suchbegriff2

Ihre 5 wichtigsten Begriffe

Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Riesa

Reise nach Kaluga und Moskau vom 12. bis 19.03.2016

Bereits lange bevor wir uns in eine jahrelang vom BSZ Riesa gepflegte Tradition, die aller zwei Jahre stattfindende Fahrt ins russische Kaluga, einreihten, war die Vorfreude und Spannung angesichts dieses Ereignisses unter den neun Teilnehmern enorm. In Zusammenarbeit mit den Exkursionsleitern wurden so manche Vorbereitungen getroffen. Dazu gehörten beispielsweise das Bereitstellen einiger wichtiger Informationen zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten, welche uns während unserer Reise begegnen würden, aber auch das Vertrautmachen mit den Gepflogenheiten des Landes. Am 12. März konnte die Reise endlich angetreten werden, die uns die Möglichkeit bot, uns mit russischen Schülern auszutauschen. Besonders während der Besuche im College und einer Mittelschule in Kaluga konnte diese Chance effektiv genutzt werden. Erste Freundschaften wurden geknüpft, bereits bestehende vertieft und auch einige Sprachbarrieren lösten sich auf, denn während eines gemeinsamen Rundganges durch Kaluga mit anschließendem traditionellen russischem Pelmeni- und Soljanka Essen, eines fröhlichen Nachmittags anlässlich des Masleniza (ein Feiertag zur Austreibung des Winters) oder eines Abendessens bei Gastfamilien fand man genügend Zeit, um sich besser kennen zu lernen. Neben diesen Aktivitäten stellten der Besuch des in Kaluga ansässigen VW-Werkes, des zu Ehren von Ziolkowski (eines Wegbereiters der Raumfahrt) errichteten Raumfahrtmuseums sowie des Geburts- und langjährigem Lebensortes des russischen Schriftstellers Lew Tolstoi weitere kulturelle Höhepunkte dar. Auch der Tagesexkursion nach Moskau fieberte man gespannt entgegen. Zu Recht, denn diese riesige, pulsierende Stadt mit ihren 12 Millionen Einwohnern übertraf alle Erwartungen. Die andächtige Stille, welche den mächtigen Sakralbau der Christi Erlöser Kirche erfüllte, die eindrucksvolle Atmosphäre im und um den Kreml, der so einprägsame Anblick der Türme der Bazillus Kathedrale, welche unter dem strahlendem Sonnenschein bunt leuchteten oder das reichhaltige Essen im luxuriösen Kaufhaus GUM, sind nur einige der vielen Eindrücke, welche man besonders im Gedächtnis behielt. 

Als man am 19. März die Rückreise nach Riesa antrat, fiel der Abschied von den neu gewonnenen Freunden nicht leicht. Doch all die beeindruckenden Momente und Erfahrungen, die wir während unserer Reise gesammelt hatten, nahmen wir mit nach Hause. Die schönste unter ihnen war wohl die, nicht nur hunderte von Kilometern, sondern auch kulturelle Unterschiede überwunden und zu jungen Menschen offen und ganz selbstverständlich eine Verbindung hergestellt zu haben, die möglicherweise lange bestehen wird und uns immer an die fantastische Zeit in Kaluga, Russland erinnern wird.